Highlights vom Frühlingsfest 2009

Forum „Kommunales Bauen mit Holz“, Freitag dem 20. März 2009

Begrüßung durch Herrn BrunnerAm Freitag, den 20. März 2009 fand in Falkenberg ein Prolog zum Thema „Kommunales Bauen mit Holz“ statt. Nach der Begrüßung durch Herrn Brunner, Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, sind 4 Impulsvorträge gehalten worden.

Bei der Auswahl der Referate stand nicht die Technik, sondern der Entscheidungsprozess auf kommunaler Ebene im Vordergrund. So stellte der Bürgermeister der Stadt Pfarrkirchen, Georg Riedl, das Impulszentrum Rottal-Inn als ein Beispiel für Kosteneffizienz vor, Dipl.-Ing. Konrad Fichtner hingegen griff mit der Präsentation der Hacker-Pschorr-Arena das Thema Brandschutz auf. Dipl.-Ing. Architektin Diana Iglesis brachte den Neubau eines Gebäudes des Gymnasiums in Nürnberg als ein Aushängeschild für Energieeffizienz durch den Passivhausbau vor. Abgerundet wurde die Vortragsreihe von Johann Pollinger, dem Bürgermeister der Stadt Hemau, der Regionalität am Neubau der Grundschule Hemau thematisierte.

Im Anschluss an die Vortragsreihe moderierte der Vorsitzende des Landesbeirats Holz Bayern, Alexander Kirst, eine Gesprächsrunde mit dem Titel „Vom ersten Gedanken zur Entscheidung pro Holz“, an der Herr Staatsminister Brunner, Manfred Fetscher, Architekt aus Bad Tölz, Heinrich Kiermeier, Bürgermeister von Hörgertshausen, sowie Mathias Lederer, Bürgermeister von Brannenburg, als Gesprächsteilnehmer fungierten. Nach einer Abschlussdiskussion aller Referenten mit dem Auditorium endete die Veranstaltung schließlich bei einem gemeinsamen Mittagessen.

Highlights 2009Highlights 2009

Autogrammstunde mit der ersten Mannschaft des SV Wacker Burghausen, Samstag dem 21. März 2009

Dieses Jahr wollte es sich trotz Termindrucks der gesamte Kader der 1. Mannschaft des SV Wacker Burghausen am Samstagnachmittag nicht entgehen lassen, beim Frühlingsfest dabei zu sein. Neben der Ausgabe von Autogrammkarten haben die Spieler aber auch ihr Gewinnspiel die SuperChance angepriesen, bei dem ein Haas-Fertighaus der Hauptpreis ist.

Highlights 2009 Autogrammstunde SV Wacker Burghausen

Politischer Frühschoppen mit Wirtschaftsminister Zeil, Sonntag dem 22. März 2009

Der politische Frühschoppen am Sonntagvormittag war ein echter Volltreffer.

Gut 3.000 Besucher strömten nach Falkenberg, um sich vom bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil zum Thema „Wirtschaftskrise nein danke!“ dessen Blickwinkel auf die Wirtschafts- und Finanzkrise näher bringen zu lassen. Der FDP-Politiker warnte dabei zwar vor übersteigertem Optimismus, distanzierte sich aber deutlich von der allzu verbreiteten Weltuntergangsstimmung. Bayern positioniere sich durch seine Leistungsstärke weit weniger schlecht im Vergleich zu anderen Bundesländern. Dabei trage die Firma Haas einen beachtlichen Teil dazu bei, die er als Aushängeschild für Engagement und Zuversicht nannte weshalb sie als Vorbild für andere Unternehmen fungiere.

Umrahmt wurde die Rede des bayerischen Wirtschaftsministers von einem Rundgang über das Firmengelände, bei dem er sich reichlich Zeit für Diskussion und Erfahrungsaustausch mit Firmenchef Xaver Haas und weiteren Besuchern nahm.

Highlights 2009 Wirtschaftsminister Martin ZeilHighlights 2009

Autogrammstunden mit Profisportlern

Highlights 2009 VfB Stuttgart Thomas HitzelspergerAm Sonntag sorgten gleich mehrere Sportler durch ihre Anwesenheit für Aufregung.

Besonderes Aufsehen erregte der Besuch von Slalom-Weltmeisterin Maria Riesch, die Samstagabend noch bei Thomas Gottschalks „Wetten, dass…?“ auf der Couch saß und Sonntag dann auf dem Haas-Frühlingsfest zu einem echten Besuchermagnet wurde. Sie freute sich v. a. über die vielen kleinen Fans, zumal diese ja einmal Skisport-Nachwuchs werden könnten.

Das Eis war dann endgültig mit dem Eintreffen des Chef-Trainers der Straubing Tigers, Jürgen Rumrich, gebrochen, der mit seinem Torjäger, dem Kanadier Billy Trew, anreiste. Dieser ist mit seinen über 500 absolvierten Pflichtspielen zwar schon ein richtiger Oldie bei den Straubing Tigers, doch eine Autogrammkarte ist ein Muss für jeden Eishockey-, v. a. Straubing-Tigers-Fan. Auch wenn seine Ski-Karriere schon längst Vergangenheit ist, die Beliebtheit des Ex-Skifahrer Markus Wasmeier ist alles andere als das. Das liegt wohl an der Reihe von Titeln, 2 olympische Goldmedaillen, 1 WM-Sieg, 1 WM-Bronze-Plakette, 6 Super-G-Rennen und 2 Weltcup-Abfahrten sowie 1 Weltcup-Kombination, 9 mal Deutscher Meister, um nur eine kleine Auswahl zu geben. Aber auch das sympathische und bodenständige Auftreten des Bayern ist bestimmt ausschlaggebend für die allgegenwärtige Beliebtheit.

Hoch begehrt waren auch die Autogramme vom Nationalspieler und Mittelfeldstürmer des VfB Stuttgart, Thomas Hitzelsperger. Er bereut es nicht, nach seinen Jugendjahren beim FC Bayern in Stuttgart gelandet zu sein, wo er sich seit 4 Jahren überaus wohlfühlt. Im kommenden Jahr werden wir ihn dann hoffentlich wieder im Kreise der Nationalmannschaft bei der Fußball-WM zu sehen bekommen.

Highlights 2009 Markus WasmeierHighlights 2009 Maria Riesch

Tag der offenen Ausbildung beim Haas Frühlingsfest

Tag der offenen Ausbildung

Hochseilgarten beim Frühlingsfest von Haas Fertigbau Hochseilgarten

Oldtimershow auf Haas Frühlingsfest 2013
Oldtimershow

Inline-Animals bei Haas FertigbauInline Animals

Zahlreiche Attraktionen im FreigeländeAttraktionen im Freigelände

Member of the HAAS GROUP